Was Sie von modernem Workforce Management erwarten können

Die Zeichen stehen auf Zukunft! Mit der ATOSS Staff Efficiency Suite 13, unserem Flaggschiffprodukt, machen wir einen weiteren großen Schritt in Richtung intelligentes Workforce Management und optimale User Experience. Wir sprachen mit Markus Wieser, Executive Director Product Management, darüber, was sich hinter dem neuen Release mit dem vielversprechenden internen Code-Namen „Draco“ verbirgt.

Herr Wieser, welche Stärken verbinden Sie mit dem Symbol des Drachen?

Markus Wieser: Draco – das steht für zwei Entwicklungsziele, die uns besonders wichtig waren. Zum einen für extreme Power bzw. Leistungsfähigkeit und zum anderen für eine unheimlich leichte Bedienbarkeit bzw. „Zähmbarkeit“ unserer Lösung. Von einem echten Drachen kann man das zwar nicht behaupten, aber unser Draco ist eben ein Wundertier! Und komplett unabhängig von Zeit und Raum. Aber zurück zum Thema: Mit der ATOSS Staff Efficiency Suite 13 verleihen wir jetzt nach den Self Services auch unserer App Flügel: Alle Funktionen, auch die für Mitarbeiterintegration, sind jetzt über Smartphone, Tablet & Co. mobiloptimiert und vollumfänglich nutzbar. Ein optisch überarbeiteter Look sorgt außerdem für eine neue User Experience. Da geht es zum Beispiel um den ortsunabhängigen Zugriff auf so wichtige Daten wie Dienstpläne, Anwesenheiten und Arbeitszeitdaten.

Markus Wieser, Executive Director Product Management

Mitarbeiter können quasi auf dem Sofa gemeinsam mit der Familie ihren Urlaubsantrag stellen oder unterwegs ihre Arbeitszeiten erfassen bzw. korrigieren. Vorgesetzte können jederzeit und überall den Einsatz ihres Teams steuern, Anträge genehmigen oder Gruppenbuchungen vornehmen. Schichttauschbörse und Wunschdienstplanung stehen ebenfalls intuitiv zur Verfügung – wie man es von einer privaten App kennt. Die neue ATOSS Workforce Management App ist übrigens jetzt auch im App Store unter diesem Namen erhältlich.

WELCHE NEUEN FUNKTIONALITÄTEN GIBT ES IN IHRER ENTERPRISE SOLUTION?

Wieser: Da gibt es viele! Unsere Branchenlösung ATOSS Medical Solution zum Beispiel haben wir mit dem aktuellen Release an die Anforderungen der neuen Gesetzgebung zur Pflegepersonal-Stärkung angepasst. Mit dem Gesetz wurde eine Verordnung für Pflegepersonal-Untergrenzen (PpUGV) in vier besonders pflegeintensiven Bereichen, der Intensivmedizin, der Geriatrie, der Unfallchirurgie und der Kardiologie erlassen. Bei diesen Untergrenzen handelt es sich um das Verhältnis von Patientinnen und Patienten zu einer Pflegekraft. Dieses Verhältnis ist täglich und für den jeweiligen Bereich sowie die jeweilige Schicht zu überprüfen und das Einhalten nachzuweisen. Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen haben dafür mehrere Möglichkeiten – ja nach Bedarf und vorhandener Systemlandschaft.

Draco – das steht für extreme Power bzw. Leistungsfähigkeit und für eine unheimlich leichte Bedienbarkeit bzw. „Zähmbarkeit“ unserer Lösung.

Entweder unsere ATOSS Medical Solution errechnet den gesetzlichen Personalbedarf auf Basis bereitgestellter Patientenzahlen mit dem Modul Personalbedarfsermittlung selbst, alternativ können die Besetzungsvorgaben in einem Drittsystem ermittelt und durch ein Ladeprogramm zeitgesteuert importiert werden. Auch eine manuelle Eingabe ist möglich. Bei der bedarfsoptimierten Personalplanung berücksichtigt unsere Lösung selbstverständlich auch die gesetzlich vorgegebenen Qualifikationen, Pflegefach- oder Pflegehilfskraft.

Hat Draco auch nützliche Features für andere Branchen im Gepäck?

Wieser: Auf jeden Fall! Beispielsweise das verbesserte Aufgabenmanagement in Kombination mit dem Modul Weiterbildungsmanagement. Gerade in Produktions- und Logistikunternehmen gibt es viele Qualifikationen, die jährlich oder in größeren Intervallen erneuert werden müssen. Zum Beispiel die Ersthelfer-Qualifikation oder Zertifikate für die Bedienung von Maschinen. Jetzt informiert unser System automatisch über ablaufende Qualifikationen und empfiehlt sogar eine Schulung, die für den Erhalt dieser Qualifikationen notwendig ist. Ist die Weiterbildung dann gebucht und im Dienst- oder Schichtplan eingetragen, wird der Mitarbeiter rechtzeitig und proaktiv informiert, wenn ein Seminar oder eine Seminarreihe ansteht. Auch bei Planänderungen, zum Beispiel wenn eine Weiterbildung verschoben wird, erhält der betroffene Mitarbeiter eine Nachricht. All diese Features haben zum Ziel, den Planer und die HR-Abteilung von zeitfressenden Informations- bzw. Kommunikationsschritten zu entlasten. Gleichzeitig unterstützt das Aufgabenmanagement Unternehmen dabei, gesetzliche und betriebliche Vorgaben, sei es in Bezug auf Höchstarbeitszeiten, Zeitsalden, Qualifikationen, oder auch Fristen, zum Beispiel für den Ablauf von Probezeiten und den Einsatz von Leasingkräften, einzuhalten.

 

Herr Wieser, vielen Dank für das Gespräch. Und viel Erfolg mit Draco bzw. der ATOSS Staff Efficiency Suite 13!

Kommentar schreiben

Über den Autor

Sabine Eriyo

Sprachenliebhaber, Kommunikationsass und Menschenfreund: Sabine ist leidenschaftliche Texterin und Kommunikatorin, sowohl privat als auch für Themen, die die Arbeitswelt bewegen. Als überzeugte Geisteswissenschaftlerin auch gerne schöngeistig und philosophisch unterwegs.

Alle Artikel des Autors