DIGITALES WORKFORCE MANAGEMENT IM HANDEL

ATOSS zu Gast auf dem EHI Thementag  
28.05.2020 | Online Event

Die Corona-Pandemie stellt den Handel vor besondere Herausforderungen: Zusätzliche Aufgaben, neue Prozesse und unterbrochene Lieferketten erfordern eine Personaleinsatzplanung, die dieser Entwicklung Rechnung trägt. Wir sind zu Gast auf dem EHI Thementag und erklären, was die akute Situation für die Branche bedeutet und welche Lösungsansätze es dafür gibt.

Webinar: Wie sich Handelsunternehmen mit Workforce Management den nötigen Handlungsspielraum schaffen

Schutzmaßnahmen, Personalengpässe und schwankende Verkaufszahlen – der Handel steht in der aktuellen Phase des Hochfahrens erneut vor großen Herausforderungen. Denn die Sicherung der Gesundheit von Mitarbeitern und Kunden steht bei der schrittweisen Rückkehr zum Normalbetrieb an oberster Stelle. Dabei spielen innovative Arbeitszeitkonzepte und Flexibilität beim Personaleinsatz eine wichtige Rolle. Mit digitalem Workforce Management lassen sich Split-Organisationsmodelle, Minimal- und Maximal-Besetzungen sowie die Umsetzung von Gesundheits- und Hygienemaßnahmen automatisiert planen und steuern – rechtskonform, rückverfolgbar, nachweisbar und transparent. Dokumentationen stehen auf Knopfdruck zur Verfügung. Exaktes Forecasting stellt zudem die wirtschaftliche und kundenorientierte Disposition sicher.

 

"WORKFORCE MANAGEMENT UNTERSTÜTZT HANDELSUNTERNEHMEN DABEI, DIE ARBEITSZEIT ANHAND VON BEDARFSTREIBERN WIE BESTELLZAHLEN, UMSATZ, BONGRÖßEN, KUNDENFREQUENZEN ODER SOGAR WETTER ZU GESTALTEN UND DABEI TAGESHOCHS UND -TIEFS EXAKT ZU BERÜCKSICHTIGEN."

 

Max Neff
Team Lead Retail & Logistics

T +49 89 42771345
E meet@atoss.com

ATOSS in Zahlen

ATOSS Lösungen sind in
42
Ländern im Einsatz
ATOSS zählt mehr als
8.000
Kunden weltweit
ATOSS ist seit über
30
Jahren erfolgreich