Data Residency

Was Sie über die Datenspeicherung und Datenverarbeitung in den ATOSS Cloud Core Services und ATOSS Cloud Dedicated Services wissen sollten.

Für die ATOSS Cloud Core Services speichert ATOSS ruhende personenbezogenen Daten der Kunden in den unten dargestellten geografischen Regionen (jeweils als "Standortregionen der Rechenzentren" bezeichnet). ATOSS Cloud Core Services bezeichnet diejenigen Cloud Services, die nicht als ATOSS Cloud Dedicated Services aufgeführt sind. ATOSS kontrolliert oder beschränkt dabei jedoch nicht die Regionen, aus denen der Kunde oder einer seiner Endbenutzer des Kunden auf die ATOSS Cloud Core Services zugreifen oder diese verwenden können.

Weiterführende Informationen zu den ergriffenen Sicherheitsmaßnahmen oder auch dem Auswahlprozess unserer Subunternehmer finden Sie in unserem Whitepaper - Transfer Impact Assessments. Unser Whitepaper steht Ihnen jederzeit in unser ATOSS Kundenlounge (siehe dort Rubrik "Datenschutz") zum Download bereit, wo Sie sich auch über Änderungen informieren können.

An dieser Stelle möchten wir Sie auch auf unser Whitepaper -  Weltweite Datenverarbeitung hinweisen, welches Ihnen weiterführende Informationen zu diesem Themenbereich zusammenfasst. Unser Whitepaper steht Ihnen jederzeit in unserer ATOSS Kundenlounge (siehe dort Rubrik "Datenschutz") zum Download bereit, wo Sie sich auch über Änderungen informieren können.


Im Überblick

Atoss Cloud Core Services
Standortregionen der Rechenzentren
Regionen der Datenverarbeitung
In welchen Ländern werden personenbezogenen Daten des Kunden gespeichert?
In welchen Ländern können personenbezogene Daten verarbeitet werden?
ATOSS CLOUD24/7
weltweit*
weltweit
ATOSS Cloud Solution
weltweit*
weltweit
ATOSS Cloud Solution (Region Specific EEA/CH)
Europäischer Wirtschaftsraum und Schweiz
weltweit
ATOSS Cloud Solution (Region Specific GER)**
Deutschland
weltweit

* Für europäische Kunden wählt ATOSS derzeit Rechenzentren in Europa aus.
** Nur für ASE/S Kunden.


Atoss Cloud Dedicated Services
Standortregionen der Rechenzentren
Regionen der Datenverarbeitung
In welchen Ländern werden personenbezogenen Daten des Kunden gespeichert?
In welchen Ländern können personenbezogene Daten verarbeitet werden?
ATOSS Identity and Access Management Service (IAM Service)
weltweit*
weltweit
ATOSS Staff Center (Mobile) Security Gateway Service
weltweit*
weltweit
ATOSS Mobile Information Server (AMIS)
weltweit*
weltweit
E-Mail Relay Service**
weltweit*
weltweit
ATOSS Mobile Workforce Management Notification Service***
weltweit*
weltweit

* Für europäische Kunden wählt ATOSS derzeit Rechenzentren in Europa aus.

** Der E-Mail Relay Service kommt nur zur Anwendung, wenn der Versand von E-Mails im ATOSS Produkt konfiguriert ist. 

*** Bei Aktivierung des ATOSS Mobile Workforce Management Notification Service können wir zudem folgende spezifische Informationen geben:

  • Die Push-Funktion muss vom Kunden explizit eingerichtet werden. Das bedeutet, dass, wenn diese Funktion nicht vom Kunden eingerichtet wird, keine Push-Nachricht gesendet wird und daher auch keine Daten an unseren Unterauftragsverarbeiter Google Ireland Ltd. gesendet werden.
  • Der Empfänger einer Push-Nachricht muss bei iOS gemäß den Standardmechanismen einmalig zustimmen, dass er unserer App den Empfang von Push-Nachrichten erlaubt. Das bedeutet, dass selbst wenn der Kunde dies generell einrichtet, es bei iOS immer noch dem einzelnen Mitarbeiter überlassen bleibt, ob er unserer App den Empfang von Push-Nachrichten erlaubt. Bei Android ist die Erlaubnis zum Senden von Push-Benachrichtigungen gemäß den Standardmechanismen des Android Betriebssystems eingeschaltet, kann aber per Einstellung durch den einzelnen Mitarbeiter ausgeschaltet werden. Das bedeutet, dass selbst wenn der Kunde dies generell einrichtet, es immer noch dem einzelnen Mitarbeiter überlassen bleibt, ob er unserer App den Empfang von Push-Nachrichten erlaubt.
  • Die Art der per Push-Nachricht übermittelten Daten hängt von der Konfiguration des Moduls "Aufgaben-Management" des Kunden ab. Der Kunde entscheidet, für welche Anwendungsfälle (z.B. Qualifikation des Mitarbeiters läuft bald ab, Mitarbeiter hat Kernzeit verletzt) eine Push-Mitteilung gesendet wird und er entscheidet, welchen Informationstext die jeweilige Push-Nachricht enthält (z.B. Name der Qualifikation, Ablaufdatum).
  • Unsere Datenschutzerklärung für die App ATOSS Mobile Workforce Management steht unseren Kunden auf der Website zum Download bereit, wo Sie sich über Änderungen informieren können.

Änderungen dieser Inhalte
Wir behalten uns vor, diese Inhalte von Zeit zu Zeit zu ändern und Änderungen nachzupflegen.