thyssenkrupp Packaging Steel

Industrie 4.0 braucht Flexibilität

Produktionsunternehmen wie thyssenkrupp Packaging Steel müssen im Zeitalter von Industrie 4.0 auf Markt- und Kundenanforderungen schnell und wirtschaftlich reagieren. Das Unternehmen betreibt in Andernach den weltweit größten Produktionsstandort für Verpackungsstahl und gehört zu den drei Topanbietern in Europa. Derzeit stellen rund 2.400 Mitarbeiter jährlich etwa 1,5 Millionen Tonnen Verpackungsstahl für 400 Kunden aus 80 Ländern her. thyssenkrupp Packaging Steel setzt konsequent auf eine wirtschaftliche, nachfragespezifische Produktion. Flexible Betriebspunkte schaffen die nötigen Voraussetzungen, um im Bedarfsfall schnell und kostenoptimiert agieren zu können.

Die nötige Flexibilität bei der Belegschaft stellt die ATOSS Personaleinsatzplanung mit Online-Schnittstelle zu SAP ERP HCM sicher. Der Weißblechproduzent plant und steuert den Einsatz seiner etwa 2.000 Mitarbeiter in der Produktion schon seit 2014 mit ATOSS Workforce Management. Auch die komplexe Disposition der rund 70 Mann starken haupt- und nebenberuflichen Werkfeuerwehr erfolgt revisionssicher über die Lösung. Das Unternehmen arbeitet kontinuierlich und konsequent daran, flexible Produktivitätskapazitäten zu realisieren und eine optimale Belegung der Produktionsaggregate sicherzustellen. Um die Planungsqualität weiter zu erhöhen, führt thyssenkrupp Packaging Steel aktuell den Automatischen Dienstplan ein. Bei der Disposition werden regelbasiert Höchstarbeitszeiten, Ruhezeiten, Schichtfolgen, Zeitkonten, Qualifikationen und Freizeitbedingungen direkt vom System berücksichtigt. Auch individuelle Vereinbarungen und Wünsche der Mitarbeiter fließen automatisch in die Planung ein. Nach dem Pilotprojekt im Fertigungslager soll der Rollout für den gesamten Produktionsbereich erfolgen. Danach steht die Einführung der Mobile Workforce Management App auf dem Programm, denn das Unternehmen möchte die Mitarbeiter noch aktiver in das Arbeitszeitmanagement integrieren. Sie können künftig jederzeit und überall Zeitbuchungen und Einsatzpläne einsehen, Urlaube und freie Tage beantragen oder Schichten mit Kollegen tauschen. Flexibilität ist bei thyssenkrupp Packaging Steel gelebte Realität – eine zukunftsfähige Arbeitswelt auch.

Quelle: ATOSS Geschäftsbericht 2017

ATOSS Kunde thyssenkrupp Packaging Steel

Unser Kunde: thyssenkrupp Packaging Steel | ATOSS Geschäftsbericht 2017
Ein Gemeinschaftsprojekt von ATOSS und KWP Inside HR

Praxisbeispiele aus der Produktion

Für flexiblere Personalprozesse in der Produktion

Praxisbeispiele aus der Branche Produktion für eine zukunftsorientierte und flexible Personaleinsatzplanung.

Praxisbeispiele aus der Produktion (pdf, 8523 KB)

Mit Maßnahmen wie eng getakteten Einsatzplänen, innovativen Schichtmodellen, transparenten Ampelkonten, Mehrfachqualifikationen oder alternsgerechter Arbeitszeitgestaltung schaffen wir flexible Personalkapazitäten. Industrie 4.0 ist ohne kurzfristige Flexibilität auf allen Ebenen nicht möglich.

Klaus Höfer | Head of Industrial Engineering thyssenkrupp Packaging Steel
Jürgen Bucher

Ihr Ansprechpartner

Sie suchen eine Workforce Management Lösung? Ich helfe Ihnen gerne weiter!

Jürgen Bucher
Senior Sales Operations Manager

T +49 89 42771345
E sales@atoss.com